SERVICE
25. Juli 2017

Der Regen verhinderte heute den Weiterbau auf der B 9. Heute Vormittag wurde mit dem Einbau der Binderschicht auf der Straßenbaustelle der B 9 begonnen. Doch die Dampfbildung im aufkommenden Regen veranlasste die Verantwortlichen die Arbeiten abzubrechen. Die Gefahr für die Arbeitenden und den Straßenverkehr war in dem künstlichen Nebel zu hoch.

Daher verschieben sich alle weiteren Arbeiten erneut um 24 Stunden.

Die B 9 würde demnach erst am Donnerstagabend gegen 22.00 Uhr freigegeben. Die Umbauten für den ampelgeregelten Verkehr im letzten Bauabschnitt finden in der gleichen Nacht statt.

Der Kommunale Servicebetrieb bittet um Verständnis für die notwendigen Arbeiten und empfiehlt Ortskundigen eine weiträumige Umfahrung.

Unsere Partner: