SERVICE
19. September 2017

Das Tiefbauamt der Stadtverwaltung Koblenz teilt mit, dass die Bauarbeiten zum Ausbau der Bushaltestellen im Bereich der Hochschule sowie des Schulzentrums an der Simmerner Straße, im Stadtteil Koblenz-Karthause am 18. September 2017 beginnen.

Auf der Seite des Schulzentrums entstehen 3 neue Bushaltestellen mit barrierefreien Aufstellflächen und zwei neuen Buswartehäusern. Um den Schutz der Fahrgäste im Vergleich zum jetzigen Bestand zu erhöhen, wird die rechte stadtauswärts führende Fahrspur in eine reine Busspur umgewandelt. Auf der Seite der Hochschule wird ein neuer, rund 90 m langer Gehweg angebaut. Die Verbindung der neuen Gehwege erfolgt mittels einer 4,00 m breiten Querungshilfe einschließlich bedarfsgesteuerter Lichtsignalanlage.

Durch den Ausbau wird erstmals eine direkte und sichere Fußwegeverbindung zwischen den gegenüberliegenden Bushaltestellen geschaffen. Durch die bauliche Änderung der Fahrbahnränder einerseits als auch durch die deutliche Verschwenkung der Fahrspuren andererseits wird die Streckencharakteristik wesentlich verbessert. Der gesamte Bereich wird somit optisch hervorgehoben und für den Verkehrsteilnehmer besser erkennbar.

 

Die Erneuerung der Bushaltestellen ist verkehrsbedingt in 4 Bauphasen unterteilt. Grundsätzlich werden die Straßenbauarbeiten unter Aufrechterhaltung des Straßenverkehres durchgeführt. Eine Ausnahme stellt Bauphase 2 dar, in der quer zur Simmerner Straße Entwässerungsleitungen verlegt und bis Ende des Baufeldes fortgeführt werden müssen. Hierzu ist in der Zeit zwischen der 39. bis einschließlich 41. Kalenderwoche geplant, den stadteinwärts fließenden Straßenverkehr von der K22 „Simmerner Straße“ über die Konrad-Zuse-Straße, Berliner Ring, Zeisigstraße umzuleiten. Da die Haltestelle stadteinwärts vor der Hochschule nicht mehr vom ÖPNV angefahren werden kann, wird eine provisorische Haltestelle in der Konrad-Zuse-Straße eingerichtet. Der stadtauswärts fließende Verkehr wird während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

Der Umbau des rund 225m langen Ausbaubereichs wird voraussichtlich Ende November 2017 abgeschlossen sein. Die Maßnahme wird durch das Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Das Tiefbauamt der Stadt Koblenz bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme.

Unsere Partner: