Neues Grün für die Koblenzer Altstadt

Die Koblenzer Altstadt bekommt ein neues Kleinod: Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen wertet einen brachliegenden Innenhof zwischen Altengraben und Altenhof als Grünfläche auf. Der Ausbau beginnt am 2. November und dauert voraussichtlich bis Februar/März 2021. Die Pflanzarbeiten sind abhängig von den Witterungsverhältnissen und können sich etwas länger hinziehen.

 

Bei der Gestaltung haben die Planer sich an den umgebenden Straßen orientiert. Damit der Bodenbelag aus Basaltpflaster zur Altstadt passt, werden die Wege aus gebrauchten Natursteinen gepflastert. Ziel ist es, dass sich der neu gestaltete Innenhof zu einem Treffpunkt für Nachbarn und Anwohnern entwickelt. Zwei Hochbeete aus Cortenstahl mit Sitzbänken sorgen dabei ebenso für Aufenthaltsqualität wie eine üppige Bepflanzung in den Randbereichen. Sträucher und Stauden bringen zudem wertvolles Grün in die Stadt.

 

Da es sich um eine öffentliche Fläche handelt, die frei zugänglich ist, übernimmt in Zukunft die Stadt Koblenz die Pflege. Um Störungen der Anwohner durch nächtliche Besuchern vorzugreifen, wird es feste Öffnungszeiten geben und das Areal mit einem Zaun und einem abschließbaren Tor versehen.

 

Foto (Stadt Koblenz): Hier entsteht eine neue Grünfläche: Der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen gestaltet ab Anfang November eine Brachfläche zwischen Altenhof und Altengraben neu.